Wichtige Hinweise

Zurzeit keine Hinweise.

   
   

Bahnsport

     .....ist sicher nichts für Nervenschwache. Die Maschinen der Halbliterklasse beschleunigen in rund 3 Sekunden von 0 auf 100, verfügen aber über keine Bremsen! Würde auch gar keinen Sinn machen, denn der Reiz liegt im kontrollierten Drift, eigentlich immer bei Vollgas.

Das Publikum liebt aber auch das Schema bei den Veranstaltungen:

In Vorläufen, meist 4 Runden, werden die Punktbesten für die Finalläufe ermittelt. Über den Verlauf des gesamten Renntages baut sich eine spürbare Spannung auf, deren Höhepunkt erst zum Schluss erreicht wird.

Speedwayrennen werden auf ovalen Rundkursen bis 400 Meter mit losem Sanduntergrund bestritten. Die Solomotorräder haben nur einen Gang und keine Hinterradfederung.

Sand- oder Grasbahnrennen, auch Langbahnrennen genannt, finden auf 500 bis 1000 Meter langen Ovalen statt. Das Maschinenmaterial unterscheidet sich hier etwas vom Speedway: längerer Radstand und Zweiganggetriebe.

Die Piloten der Gespannklassen sind mit identischen Boliden auf allen Pisten im Einsatz.

Umweltschutz wird ganz groß geschrieben, denn die Verwendung von Methanol garantiert eine Verbrennung ohne jegliche Schadstoffe.

Darüber hinaus ist der Einstieg in die Schülerklassen bereits im zarten Alter von 6 Jahren möglich.

Und für ganz Mutige bietet auch der Winter echte Herausforderungen an:

Beim Eisspeedway werden dank Spikes physikalische Grenzen neu definiert. Zum Schutz der Aktiven sind hier die Räder aber voll verkleidet!

Am 27.07.2014, der zweite Teil des Ausflugs der Landesgruppe führte nach Alsfeld / Angenrod zum Rußbergring. Dort traten in 40 Rennläufen rund 50 Quadfahrer zum 3. Lauf der iSOTEC ADAC/DMV Quad Challenge an; dazu kamen noch spektakuläre Läufe der Speed-Karts hinzu.
 

Bilder: Referent Presse Thomas Gierth

 
 

Wir gratulieren Michell Hofmann zu seinem Einstieg in die Nationalmannschaft  U21


Bildquelle www.thedrifters.de

Michell Hoffmann hat mit mehreren deutschen Meisterschaftstiteln die er sich 2003, 2005, 2007, 2009 und 2010 holte bewiesen das er das Zeug dazu hat. Michell wurde mit  13 Jahren zum 4ten mal deutscher Meister und zum besten Sportler der Gelnhäuser Region gewählt und hat in seiner Drifterlaufbahn schon viele Plätze und Titel  abgeräumt.

Wer mehr über Michell erfahren möchte findet auf seiner Homepage www.thedrifters.de  mehr.


vom Bahnsport und Kondilehrgang.

Vom 07.-09.12.2012 fand der MSJ-Konditionslehrgang, in Frankfurt, mit mehr als
30 Teilnehmern, statt. Rolf Zimmer lud, wie bereits viele Jahre vorher, zum
Training, unter Anleitung von Jens und Gregor, ein. Für die Jungs vom Bahnsport
ist außerdem René Deddens vom MSJ zur Unterstützung und zur Motivation der
jungen Talente angereist. Das war eine schöne Aktion von René!

alles lesen.pdf

Die Drifters Brüder, Hessens einzigste Speedway-Fahrer wurde  in verschiedenen Meisterschaften und Verbänden geehrt. Hierzu mehr im

Bericht.pdf 

2 Berichte über den Verlauf zweier Speedwaywochenenden einer DMV Rennsportfamilie aus Hessen. Die Drifters, eine erfolgreiche und ambitionierte Familie mit Maik und Michell Hofmann als Drifter.


Bilder und Video's und mehr auf der Homepage  http://www.thedrifters.de

Bericht Krosno


Bericht Norden

Über David Pfeffer der in der 250 er Speedway und 125 er Grasbahn fährt und ebenfalls in Norden gestartet ist werden wir demnächst berichten.

Vorab Info über David Pfeffer auf  http://www.racingteam-david-pfeffer.de

   
   

Förderer der Landesgruppe