Wichtige Hinweise

Keine Hinweise vorhanden

   
   

Motocross

.....dabei handelt es sich um eine Sportart für Motorrad- und Quadfahrer. Gefahren wird auf geländetauglichen Maschinen mit langen Federwegen, progessiver Federkennlinie und grobstolligen Reifen. Ein solches Fahrzeug hat keine Straßenzulassung, da es für den Wettbewerb ausgelegt ist, und keine Anbauteile wie Blinker, Licht, Ständer, Kennzeichenhalter usw. Es gilt im Sinne der StVZO als Sportgerät und ist nur für den Wettbewerbsbetrieb bestimmt. Die Fahrer sind mit einer umfangreichen Schutzausrüstung ausgestattet. Sie tragen Helme, Stiefel, Handschuhe, Knie-, Rücken- und Brustprotektoren.

Es wird ausschließlich auf dafür vorgesehenen und immissionsschutzrechtlich genehmigten Strecken gefahren, die sich meistens abgelegen von Wohngebieten befinden. Motocross-Rennen werden in unterschiedlichsten Modi ausgeführt. Es ist generell zwischen In- und Outdoor-Rennen zu unterscheiden. Indoor-Rennen werden gewöhnlich als Supercross und Outdoor-Rennen als Motocross bezeichnet. Supercross wird meistens im Winter ausgetragen, weil in dieser Zeit die Motocross-Strecken kaum oder nicht mehr zu befahren sind. Somit ist es für die Fahrer möglich, beides zu betreiben, da sich die Veranstaltungen nicht überschneiden. Die wichtigsten Austragungsebenen sind neben den deutschen Meisterschaften die WM (an der qualifizierte Fahrer aus allen Ländern teilnehmen können) und die AMA. Seit 2005 gibt es auch eine Motocross-Weltmeisterschaft für Frauen.

Die Bezeichnung „Motocross“ ist eine Kontraktion der beiden Worte Motorcycle (Motorrad) und Cross Country (Geländefahrt).

Mit 24 Tagessiegen und vier Meisterschaftstiteln aus zwei verschiedenen Rennserien zieht der MSC Aufenau eine überaus positive Bilanz aus dem vergangenen Sportjahr 2015. Sowohl im Motocross Hessencup, als auch bei den Veranstaltungen des Motorsportrings (MSR) hatten die Aufenauer Vereinsfahrer Röder, Schäffer und Hunka die Nase vorn.

Daniel Schäffer war mit zwei hervorragenden Hessencup-Rennen in die Saison gestartet, konnte seinen zweiten Platz jedoch schlussendlich nicht gegen Fabian Bittel und Christian Hoßfeld verteidigen und beendete die Saison als Vierter. Besser lief es für ihn hingegen in der Klasse MX2 National des Motorsportrings. Hier war Schäffer ebenfalls fulminant gestartet und konnte nach vier Rennläufen aus zwei Veranstaltungen bereits die Höchstpunktzahl von 100 Punkten auf seinem Konto verbuchen. Auch im weiteren Verlauf setzte er sich gegen Verfolger Philipp Bienossek durch und holte sich trotz eines verpassten Rennens mit fünf Tagessiegen und 79 Punkten Vorsprung den Meisterschaftstitel. Ähnliche Erfolge erzielte Suzuki Pilot Marvin Röder in der Hubraumstarken MX1 Klasse, hier feierte er insgesamt sechs Tagessiege und fuhr mit satten 87 Punkten Vorsprung auf Rang eins. Durch seine guten Leistungen an den Rennsamstagen qualifizierte er sich für die sonntäglichen MSR Masters Läufe und war hier bester Aufstockfahrer. Im Hessencup belegte er mit konstant guten Leistungen auf seinem Zweitmotorrad in der MX2 Klasse den dritten Platz der Gesamtwertung vor Daniel Schäffer. Trotz des schweren Sturzes bei seinem Heimrennen war er auch mit diesem Ergebnis hochzufrieden.

Der Büdinger Lubomir Hunka ließ auf seinem Yamaha Quad im Hessencup keine Zweifel an seiner Top-Form aufkommen. Er deklassierte die versammelte Konkurrenz, konnte fünfzehn von achtzehn Rennläufen für sich entscheiden und verwies Martin Bach auf Rang zwei. David Hohmann vom MSC fiel fast die ganze Saison verletzungsbedingt aus, konnte mit guten Leistungen in Aufenau und Wolfshausen jedoch bereits Akzente setzen. Er bewies, dass in der kommenden Saison wieder mit ihm in der Spitzengruppe zu rechnen ist.

Finallauf zum Motocross Hessencup 2014 + Seitenwagen Classic Cup

Am Wochenende vom 20. und 21. September veranstaltet der MSC Aufenau sein letztes sportliches Großereignis dieses Jahres. Nach der Europameisterschaft im Mai und dem IGE Enduro im Juli rundet das MX-Hessencup-Finale die aufenauer Motorsportsaison ab. Auf der sehr übersichtlichen und daher für Zuschauer attraktiven WM-Strecke werden vielfältige Wertungsläufe zum Hessencup und Seitenwagen Classic-Cup ausgetragen. Da Aufenau die letzte Station der 2014er Hessencupserie ist, werden dort die Meisterschaften der verschiedenen Klassen entschieden. Aufenau kann somit nur unter bestimmten Bedingungen als „Streichergebnis“ gewertet werden, sodass ein großes Fahrerfeld mit hoch motivierten Startern erwartet wird.


Das Veranstaltungsprogramm umfasst nahezu alle Fahrzeuggattungen, die der Motocross-Sport zu bieten hat. Solisten vom Grundschulalter bis 60+ auf ihren zweirädrigen Maschinen und Quads sind ebenso am Start, wie kühne Fahrerteams auf ihren klassischen Gespannen mit ein bis 4 Zylindern. Letzteres wird sicherlich die besondere Klasse in Aufenau sein. Schon in den vergangenen Jahren wusste der Seitenwagen Veteranen Cup mit spannenden Rennen zu überzeugen. Besonders die hubraumstarken 4-Takt Gespanne mit sattem Klang werden die Zuschauer in die Vergangenheit zurückversetzen und so manche Erinnerung wach werden lassen.
Aufenauer Fahrer sind in der Hessencup Serie besonders stark vertreten. In den letzten Jahren war der Verein der mit Abstand erfolgreichste Klub in der Gesamtwertung, diesen Titel werden die Osthessen dieses Jahr allem Anschein nach verteidigen. Die Erfolgreichsten Starter des Vereins sind in den verschiedenen Klassen mit derzeitiger Meisterschaftsplatzierung: 85ccm Jugend:

Marc Seitz (2); MX2 Jugend: Nick Engel (3); MX2 Senioren: Marvin Röder (2), Daniel Schäffer (3), Robin Schauberger (5); Quad: Lubomir Hunka (2), David Hohmann (3); Classic: Karl Seipel (2). Des Weiteren gehen Nancy Keller, Lukas Schmidt, Janik Schmidt, Marcel Eckert, Alexander Reinshagen, Olaf Pospieszynski, Daniel Block, Jens Neumann, Robin Alic, Bryant Coward, Janis Müglich, Andreas Schmidt und Holger Novotny vom MSC Aufenau an den Start. In den letzten Wochen hat der Verein seine Bewässerungsanlage weiter ausgebaut und verbessert, sodass nun erstmals die komplette Strecke bewässert werden kann. Die Anlage kann von überall ferngesteuert werden, sodass Staubentwicklung noch besser vermieden und perfekte Rennbedingungen geschaffen werden können. Nachnennungen zu den Rennen können von aktiven Fahrern noch am Veranstaltungstag erfolgen.
Am Samstag beginnen ab 8:15 Uhr die Trainings und ab 11:55 Uhr die Wertungsläufe. Der Eintritt am Samstag ist frei.

Am Sonntag werden die Trainingsläufe ab 08:00 Uhr und die Wertungsläufe ab 11:35 Uhr ausgetragen. Es wird ein moderater Eintritt erhoben. Die Anfahrt zur Rennstrecke ist von den Autobahnabfahrten der A66 Bad Orb / Wächtersbach und Bad Soden/Salmünster ausgeschildert. Aktuelle Informationen und einen genauen Zeitplan zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.msc-aufenau.de.

Zeitplan zum Download      

Bilder: Karl Seipel /Text: Lukas Schell
Endlich wieder geiler Motorsport, heiße Rennen, kreischende Motoren und Nervenkitzel pur in Aufenau!!!
 
Zum ersten Mal beim MSC und absolutes sportliches Highlight: Läufe zur Jugend EUROPAMEISTERSCHAFT.
 
Am 10. Und 11. Mai sind aber nicht nur die schnellsten 65ccm und 85ccm Motocrosser Europas am Start, auch bei der Deutschen Quad Meisterschaft werden die deutschen TOP Fahrer und Piloten aus dem europäischen Ausland erwartet. In der MX2 Klasse werden die tollkühnen Fahrer beim DMSB Pokal alles aus ihren Maschinen rausholen!

 Was für alle Zuschauer atemberaubende Action bedeutet, ist für alle Fahrer Adrenalin pur: Endlich wieder an der Startanlage stehen, hochkonzentriert, Vollgas in den letzten 5 Sekunden bevor das Gatter fällt und GO!!! Alles wie gewohnt: Für die Protagonisten perfekt präparierte Strecke, erstklassige Organisation und hervorragendes Fahrerlager. Für die Gäste gutes Wetter, fast 100% einsehbare Strecke und vier Essens- und Getränkestände.
 
Und natürlich spannende Rennen für ALLE!
 
Also kommt vorbei am 10. und 11.05. und bringt Eure Kumpels, Freundinnen, Geschwister und Eltern mit, es lohnt sich!!!
 
Samstags Eintritt frei, sonntags für Erwachsene 13€, Jugendliche bis 16 Jahre 6€, Kinder bis 13 Jahre frei.
 
Wir freuen uns auf Euch! Weitere Infos unter www.msc-aufenau.de

Download Download Zeit-/Ablaufplan

 

Vorsicht !!!
BW-Cup Lauf könnte ins Wasser fallen.

Die anhaltend schlechte Wetterlage der letzten Wochen hat unsere Strecke und die Wiesen tief
aufgeweicht.
Die weiteren Aussichten verheißen ebenfalls keine Besserung, im Gegenteil.
Die Veranstaltung werde ich auf Grund der Unfahrbarkeit über alle Klassen gesehen, sollte sich die
Wetterlage nicht bessern Absagen müssen!
Die Endgültige Entscheidung wird am Freitagabend (ab 20:00h) auf unserer
Internetseite: www.msc-reicholzheim.de bekannt gegeben.
Ich bitte um Euer Verständnis, Danke!
Bitte informiert eure Fahrerlager Kollegen, BW Cup Teilnehmer über die jetzige Situation!
Das bezahlte Nenngeld wird selbstverständlich, wenn die Bankdaten bekannt sind, so schnell als möglich zurücküberwiesen.
Georg Lampert

Ausschreibung und Unterlagen zum MX Lehrgang in Aufenau / Wächtersbach

LINK oder unter LA2013 im Downloadbereich. 

   
   

Förderer der Landesgruppe